Helios steigert seine Bedeutung in der europäischen Lackindustrie mit neuem strategischen Anteilseigner

Wir geben Oberflächen Funktionen

Helios steigert seine Bedeutung in der europäischen Lackindustrie mit neuem strategischen Anteilseigner

Am 6. Dezember 2016 wurde der Aktienkaufvertrag mit Kansai Paint Group, einem der zehn größten Lackproduzenten weltweit, unterzeichnet. Damit hat die Europäische Helios-Gruppe nach einem konstruktiven Verhandlungsprozess einen neuen strategischen Anteilseigner, der 100% der Aktien der Helios-Gruppe übernimmt. Die Transaktion wird voraussichtlich im März 2017 abgeschlossen werden. Mit diesem Meilenstein entsteht eine neue Entwicklungsplattform für alle Unternehmen der Helios-Gruppe. Helios wird die europäische Zentrale für Forschung und Entwicklung, Innovation und Unternehmensentwicklung von Kansai Paint.

Mit dem Kauf der Helios Gruppe möchte Kansai Paint seine Präsenz auf dem Europäischen Markt und seine Position als führender Lackhersteller stärken. Die Produktionsprogramme und führenden Marken von Helios bleiben bestehen und neue, auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Produkte werden eingeführt. Das Knowhow und die Technologien der gesamten Helios Gruppe werden weiterentwickelt unter Nutzung der Synergien und dem Wissensaustausch mit den Technologien und Wissenszentren von Kansai Paint.

„Ich freue mich und bin stolz, dass wir mit Kansai Paint einen neuen strategischen Anteilseigner haben, der zu den Top zehn Unternehmen der weltweiten Lackbranche zählt.“, sagt David Kubala, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, nach der Unterzeichnung im Dezember.

Hubert Culik, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, ergänzt: “Der neue strategische Eigentümer der Helios Gruppe verfügt über großes Engagement im Bereich Forschung und Entwicklung und eine beeindruckende Innovationsgeschichte im Lackbereich. Helios wird nun Teil dieser Effizienz, sowie der vielfältigen Forschung und Entwicklung, die neue Technologien und Produkte zur Erfüllung der Marktbedürfnisse hervorbringen wird.“

Kansai_2016_CEO.fw

Von links aus: David Kubala, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, Hiroshi Ishino, Präsident von Kansai Paint und Hubert Culik, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe. // Photo: Srdjan Zivulovic/Bobo

Hiroshi Ishino, Präsident von Kansai Paint, besuchte nach der Unterzeichnung des Aktienkaufvertrags in Wien gemeinsam mit zwei weiteren Repräsentanten von Kansai die Zentrale der Helios Gruppe in Slowenien, um persönlich mit Mitarbeitern und Pressevertretern vor Ort zu sprechen. Darüber hinaus stand ein Treffen mit Zdravko Počivalšek Minister für Wirtschaftsentwicklung  und Technologie am Programm bei dem gemeinsam mit dem Vorstand der Helios Gruppe zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten von Helios in Slowenien und Europa besprochen wuden.

Wir freuen uns, ein Unternehmen wie Helios gefunden zu haben, mit einer ähnlichen Geschäftsphilosophie und dem Potential, noch stärker auf dem Europäischen Lackmarkt zu werden. Wir möchten Helios zu einem starken europäischen Zentrum der Innovation entwickeln, mit dem höchsten Know-How und viel Erfahrung in den verschiedensten Lack- und Beschichtungsbereichen.“, sagte Präsident Hiroshi Ishino bei seinem Besuch in Slowenien.

Wir in der Helios Gruppe sind überzeugt, dass Kansai, die erste Liga der Lackindustrie, nicht nur neuen Wind bringt, sondern auch eine Entwicklungsplattform für das, was wir alle gemeinsam haben – Leidenschaft für intelligente Lacke.

Picture_Kansai_Venturini

Repräsentanten von Kansai Paint und der Helios Gruppe zusammen mit dem slovenischen Minister für Wirtschaftsentwicklung und Technologie, Zdravko Počivalšek.