Das ist neu!

Aktuelle Infos & News rund um die Rembrandtin Lackgruppe

Helios steigert seine Bedeutung in der europäischen Lackindustrie mit neuem strategischen Anteilseigner

Am 6. Dezember 2016 wurde der Aktienkaufvertrag mit Kansai Paint Group, einem der zehn größten Lackproduzenten weltweit, unterzeichnet. Damit hat die Europäische Helios-Gruppe nach einem konstruktiven Verhandlungsprozess einen neuen strategischen Anteilseigner, der 100% der Aktien der Helios-Gruppe übernimmt. Die Transaktion wird voraussichtlich im März 2017 abgeschlossen werden. Mit diesem Meilenstein entsteht eine neue Entwicklungsplattform für alle Unternehmen der Helios-Gruppe. Helios wird die europäische Zentrale für Forschung und Entwicklung, Innovation und Unternehmensentwicklung von Kansai Paint.

Mit dem Kauf der Helios Gruppe möchte Kansai Paint seine Präsenz auf dem Europäischen Markt und seine Position als führender Lackhersteller stärken. Die Produktionsprogramme und führenden Marken von Helios bleiben bestehen und neue, auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Produkte werden eingeführt. Das Knowhow und die Technologien der gesamten Helios Gruppe werden weiterentwickelt unter Nutzung der Synergien und dem Wissensaustausch mit den Technologien und Wissenszentren von Kansai Paint.

„Ich freue mich und bin stolz, dass wir mit Kansai Paint einen neuen strategischen Anteilseigner haben, der zu den Top zehn Unternehmen der weltweiten Lackbranche zählt.“, sagt David Kubala, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, nach der Unterzeichnung im Dezember.

Hubert Culik, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, ergänzt: “Der neue strategische Eigentümer der Helios Gruppe verfügt über großes Engagement im Bereich Forschung und Entwicklung und eine beeindruckende Innovationsgeschichte im Lackbereich. Helios wird nun Teil dieser Effizienz, sowie der vielfältigen Forschung und Entwicklung, die neue Technologien und Produkte zur Erfüllung der Marktbedürfnisse hervorbringen wird.“

Kansai_2016_CEO.fw

Von links aus: David Kubala, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe, Hiroshi Ishino, Präsident von Kansai Paint und Hubert Culik, Vorstandsvorsitzender der Helios Gruppe. // Photo: Srdjan Zivulovic/Bobo

Hiroshi Ishino, Präsident von Kansai Paint, besuchte nach der Unterzeichnung des Aktienkaufvertrags in Wien gemeinsam mit zwei weiteren Repräsentanten von Kansai die Zentrale der Helios Gruppe in Slowenien, um persönlich mit Mitarbeitern und Pressevertretern vor Ort zu sprechen. Darüber hinaus stand ein Treffen mit Zdravko Počivalšek Minister für Wirtschaftsentwicklung  und Technologie am Programm bei dem gemeinsam mit dem Vorstand der Helios Gruppe zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten von Helios in Slowenien und Europa besprochen wuden.

Wir freuen uns, ein Unternehmen wie Helios gefunden zu haben, mit einer ähnlichen Geschäftsphilosophie und dem Potential, noch stärker auf dem Europäischen Lackmarkt zu werden. Wir möchten Helios zu einem starken europäischen Zentrum der Innovation entwickeln, mit dem höchsten Know-How und viel Erfahrung in den verschiedensten Lack- und Beschichtungsbereichen.“, sagte Präsident Hiroshi Ishino bei seinem Besuch in Slowenien.

Wir in der Helios Gruppe sind überzeugt, dass Kansai, die erste Liga der Lackindustrie, nicht nur neuen Wind bringt, sondern auch eine Entwicklungsplattform für das, was wir alle gemeinsam haben – Leidenschaft für intelligente Lacke.

Picture_Kansai_Venturini

Repräsentanten von Kansai Paint und der Helios Gruppe zusammen mit dem slovenischen Minister für Wirtschaftsentwicklung und Technologie, Zdravko Počivalšek.


Rembrandtin Lack präsentiert:

csm_Banner-ACE_58457af889.fw


Rückblick: Paint Expo 2016

Slider 3

„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg“ (Henry Ford). Teamwork war das zentrale Thema bei der diesjährigen Paint Expo in Karlsruhe. Der gemeinsame, erfolgreiche Auftritt von Ecopolifix, Rembrandtin Powder Coating, Helios TBLUS, Helios Srbija und Rembrandtin stellte die Europäische Helios-Gruppe ins Licht des prominent besetzten Ausstellungsspektrums der bisher größten Paint Expo. Mit 480 Ausstellern aus 27 Ländern und mehr als 10.500 Besuchers ist diese Messe die wichtigste internationale Plattform für Industrielacke und Lacktechnologie in Europa.

Vier Tage lang informierten unsere Vertriebsleiter mehr als 100 Besucher pro Tag im Detail über neue Entwicklungen und Produkte aus dem kompletten Pulver- und Nasslackbereich. Aber auch für das leibliche Wohl war an unserem Stand ausreichend gesorgt: An der Pulverlack-Bar gab es erfrischend bunte Leckereien, die in der Rembrandtin-Lounge genossen werden konnten.

Ein besonderer Besuchermagnet war Lilly Andres. Mehr als 400 Besucher lieferten sich ein Match gegen die Tischfußball-Weltmeisterin oder feuerten die Mutigen an, die kaum eine Chance hatten gegen Lilly zu punkten. Es war eine Freude ihr zuschauen zu dürfen.

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf 2018!

 


Paint Expo

Pulverlack-Kulinarium
mit sportlicher Würze

Für die Paint Expo in Karlsruhe von 19. bis 22. April 2016 haben wir all unsere Pulverlack-Spitzenköche wieder zu Höchstleistungen aufgefordert und präsentieren unsere geballte Pulverlack-Palette nun zum dritten Mal dem internationalen Publikum.

Und Sie haben die besondere Gelegenheit gegen Lilly Andres im Tischfußball anzutreten! Wir freuen uns auf eine spannende, bunte Zeit mit Ihnen! 

Ihr Messeticket können Sie hier bestellen!


Hubert Culik ist neuer Obmann des Fachverbandes der Chemischen Industrie

Seit 2. Juni 2015 hat die Interessensvertretung der zweitgrößten heimischen Industriebranche einen neuen Obmann: KR Ing. Hubert Culik MAS, Geschäftsführer der Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG, übernahm die Funktion seines Vorgängers Dr. Peter Untersperger, der 11 Jahre an der Spitze des Fachverbandes stand. Dr. Alexander Bouvier (Vorstand der Treibacher Industrie AG) und DI Helmut Schwarzl (Geschäftsführer der Geberit Produktions GmbH & Ko KG) sind die Stellvertreter des neuen Obmannes. Gemeinsam steht das Team vor großen Herausforderungen aber auch neuen Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Branche.

Der Fachverband der Chemischen Industrie befindet sich aktuell in einem wirtschaftlich besonders herausfordernden Umfeld und Hubert Culik sieht dringenden Handlungsbedarf: „Die chemische Industrie in Österreich stagniert bereits seit drei Jahren in Folge. Wir brauchen endlich wieder ein industrie- und technologiefreundliches Klima im Land, sonst werden österreichische Betriebe in naher Zukunft keine Rolle mehr am internationalen Parkett spielen.“ Dementsprechend wird sich der Verband unter Culiks Führung auch in Zukunft für die Verbesserung der Rahmenbedingungen der Branche einsetzten. Endbürokratisierung, wettbewerbsfähige Produktionskosten, die Förderung von naturwissenschaftlicher Bildung und die Einforderung notwendiger Reformen sind für Hubert Culik die wichtigsten Handlungsfelder der kommenden Jahre.

Handlungsbedarf für die Chemiebranche gibt es auch in Sachen Image. Insbesondere wegen des Einsatzes von Schädlingsbekämpfungsmitteln steht dieser Industriebereich zunehmend im Kreuzfeuer der Kritik und es werden „… Innovationen, die nachweislich positiv für die Umwelt sind, einfach negiert“, so Culik. Vor allem die Lackindustrie konzentriert sich zunehmend auf die Entwicklung umweltschonender Produkte. Die Rembrandtin Lack GmbH Nfg. bekennt sich seit vielen Jahren zum aktiven Umweltschutz und wurde im Jahr 2012 als erstes österreichisches Unternehmen mit dem European Responsible Care Award ausgezeichnet.

Ausgezeichnet sind laut Hubert Culik auch die Möglichkeiten für die österreichische Chemiebranche. Er sieht enormes Potential im weltweiten Bevölkerungswachstum und den dadurch steigenden Bedarf an chemischen Produkten.

(Artikel FCIO,  Juni 2015)


Paint Expo 2014

Besuchen Sie uns auf der Paint Expo und spielen Sie gegen Tischfußball-Weltmeisterin Lilly Andres!

Vom 8. bis 11. April 2014, Messe Karlsruhe, Halle 2, Stand 2428.

Es gibt viele gute Gründe für einen Besuch auf der Paint Expo 2014 vom 8. bis 11. April 2014. Wir möchten einer davon sein und haben deshalb einige Highlights für Sie vorbereitet, die Ihnen vielleicht neue Impulse für Ihr Geschäft geben.

Wir präsentieren Ihnen unsere geballte Kompetenz im Bereich Lackbeschichtungen, beraten Sie gerne ausführlich zu unseren neuesten Produkten und Farbwelten und haben speziell für unsere Messestandbesucher die Weltmeisterin im Tischfußball, Lilly Andres, eingeladen. Sie stellt sich jedem Duell und wir verlosen unter allen Spielern ein iPad Air.

Hier erhalten Sie Ihre kostenlose Eintrittskarte:Kostenlose Eintrittskarte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


RIH unterzeichnet Kaufvertrag für Mehrheit an Helios

Nach ausführlichen und konstruktiven Verhandlungen hat sich eine Gruppe von Aktionären und Pfandhaltern an Aktien der Helios Domžale d.d. (“Helios”)(gemeinsam, „Verkäufer“), sowie die Ring International Holding AG über die Bedingungen zum Erwerb eines Mehrheitsanteils von 73,12% an Helios geeinigt.

Der Abschluss der Transaktion geschieht vorbehaltlich bestimmter und im Rahmen solcher Transaktionen üblicher Bedingungen, darunter auch die Zustimmung der Kartellbehörden. Sobald der im Kaufvertrag vorgesehene Aktientransfer abgeschlossen ist, wird die RIH – in Übereinstimmung mit geltendem slowenischen Recht – seine Übernahmeabsicht bekanntgeben und in der Folge ein bindendes Übernahmeangebot an die übrigen Minderheitsaktionäre von Helios legen.

Hier geht’s zur Pressemeldung.


Ecopolifix | 160 neue Farben für die Industrie

Jetzt wird’s so richtig bunt im Hause Ecopolifix. Der italienische Pulverlackhersteller, mit Produktionsstandorten in Riese und Tezze, hat sein Sortiment um 160 glatt-matte Trendfarben erweitert. Eine Traumauswahl an edlen Beschichtungen speziell für die Architektur. Die nach Qualicoat zugelassenen Polyesterpulverlacke zeichnen sich zudem durch einen extrem guten Verlauf und eine sehr stabile und homogene Glanzgradbildung aus.

Mit dem erweiterten Farbprogramm bietet Ecopolifix eine nahezu einzigartige Vielfalt, die jederzeit kurzfristig abrufbar ist.

www.ecopolifix.it


Aus Christ Lacke wird Rembrandtin Oberösterreich

Das Unternehmen Christ Lacke GmbH & Co KG wurde umbenannt und firmiert seit
1. Juli 2013 unter dem Namen „Rembrandtin Oberösterreich GmbH & Co KG“.

Es handelt sich dabei um eine reine Namensumstellung. An den Produkten, der Herstellung oder der Zusammenarbeit mit dem oberösterreichischen Industrielackproduzenten ändert sich deshalb gar nichts. So werden am Produktionsstandort in Linz-Ebelsberg die bewährten Produkte in gewohnter Qualität weiter produziert und unter Rembrandtin Oberösterreich unverändert fortgeführt.

Firmenanschrift und Sitz:

Rembrandtin Oberösterreich
GmbH & Co KG
A-4030 Linz-Ebelsberg, Moosfelderstraße 41
Bankverbindung und UID Nummer sind unverändert.

www.rembrandtin-ooe.at

Hier geht’s zur Pressemeldung.


Responsible Care-Zertifikat für Christ Lacke

Am 23. April 2013 wurde das Linzer Traditionsunternehmen Christ Lacke als weltweiter Vorzeigebetrieb im ressourcenschonenden Wirtschaften mit dem Responsible Care-Zertifikat ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung bestätigt: Der Schutz von Menschen und Umwelt steht für das Unternehmen an oberster Stelle.

v.l.n.r. Dr. Dominique Schröder (Responsible Care-Expertin Fachverband Chemische Industrie Österreichs), Mag. Dietmar Jost (Geschäftsführer Christ Lacke), Wilhelm Michel (Geschäftsführer Christ Lacke), Mag. Sylvia Höfinger (Geschäftsführerin Fachverband Chemische Industrie Österreichs), KR Ing. Hubert Culik, MAS (Geschäftsführer Christ Lacke und Rembrandtin Lack, Präsident des OFI (Österr. Forschungsinstitut für Chemie und Technik), Vorsitzender der Berufsgruppe Lack- und Anstrichmittelindustrie im Fachverband der chemischen Industrie).