Wirtschaftliche Innenbeschichtung

Ausgezeichneter Korrosionsschutz. Gute Haftungseigenschaften. Hochfunktionelle Beschichtungen.

Epoxidharz Pulverlacke


Die enorm hohe Chemikalienbeständigkeit, Variantenvielfalt und Funktionalität unserer Epoxidharzlacke machen dieses Lacksystem zu einer hoch wirtschaftlichen und sehr breit anwendbaren Innenbeschichtung. Rembrandtin Epoxidharzpulverlacke bieten höchsten Korrosionsschutz und größte Steinschlagbeständigkeit. Dadurch sind sie u.a. für die Lackierung von Unterbodenbereichen im Fahrzeugbau unentbehrlich geworden. Dank ihrer hohen Reaktivität lassen sie sich schon bei niedrigen Temperaturen einbrennen – es entstehen abriebfeste Oberflächen.

Sie können alle Informationen auch als Datenblatt (PDF) herunterladen.

EINSATZGEBIET

Als Grundierung zur Erhöhung des Korrosionsschutzes, als Einschichtlösung für automotive Zulieferer oder auch als hochreaktive NT- Variante.

LIEFEREIGENSCHAFTEN:

Farbe: Alle RAL, RDS, NCS, Pantone, Munsell etc. – auch Kundenvorlagen
Oberfläche: Glatt, Feinstruktur, Grobstruktur, Dünnschicht und Effekte
Glanz: Stumpfmatt bis hochglänzend
Dichte: Ca. 1,5 g/cm3, je nach Farbton und Qualität
Lackierreichweite: Abhängig von der applizierten Schichtdicke, siehe Formel
Lagerbeständigkeit: Durchschnittlich 18 Monate

EIGENSCHAFTEN DER BESCHICHTUNG:

Tiefung nach Erichsen: DIN EN ISO 1520, > 6 mm
Dornbiegetest: DIN EN ISO 1519, gut über 10 mm Dorn
Salzsprühnebeltest: DIN EN ISO 9227, > 650 Stunden ohne Unterwanderung oder Blasenbildung bei entsprechender Vorbehandlung
Schwitzwassertest: DIN EN ISO 6270-2, > 650 Stunden ohne Unterwanderung oder Blasenbildung bei entsprechender Vorbehandlung

BESTÄNDIGKEIT:

Gut bei Laugen und Säuren – Prüfung im Einzelfall vornehmen

VERARBEITUNG:

Untergrund: Aluminium, Aluguss, Stahl – gute Entfettung ist notwendig. Zur Erhöhung des Korrosionsschutzes wird eine Konversionsschicht empfohlen.
Applikation: Alle üblichen Verfahren (Tribo, Corona)
Einbrennbedingungen: 7 Minuten bei 140 bis 180 °C Objekttemperatur
Überlackierfähigkeit: Kann mit sich selbst und speziellen Reparaturlacken überlackiert werden.

EINBRENNBEDINGUNG:

SERIE 05 EPOXIDHARZPULVERLACK – Einbrennfenster

THEORETISCHE ERGIEBIGKEIT:

Mit folgender Formel wurden die Werte errechnet:
Theoretische Ergiebigkeit (m2)/(kg) = 1000 / Dichte x Schichtdicke

Diese Angaben basieren auf Erfahrungswerten, für deren Vollständigkeit wir keine Gewähr übernehmen. Da wir auf die Verarbeitung keinen Einfluss haben, obliegt es dem Besteller, vor Verwendung des Produktes selbst zu prüfen, ob es sich für den von ihm vorgesehenen Verwendungszweck eignet. Jegliche Veränderung des Verarbeitungsablaufes, der Umweltbedingungen oder die Nichtbeachtung von Hinweisen kann das Ergebnis ungünstig beeinflussen. Stand per 07/2012.